COPYRIGHT - HINWEIS / CAUTION

Die Texte, Bilder und Videos werden von den Studenten der beiden Hochschulen - Hochschule Geisenheim University und Seoul National University - verfasst und eingestellt. Wir danken für dieses Engagement. Deshalb bitte wir die urheberrechtlich geschützten Inhalte nur mit Freigabe der Autoren zu nutzen. Ausnahme ist die inhaltlich korrekte Weitergabe der Inhalte in / durch soziale Netzwerke.

Textes, Pictures uand Videos are made by students of both universities - Seoul National University and Geisenheim University. Due to this engagement, we say thank you to all of them. Therfore, we are looking forward that you will not use the content without clearing by authors. Only the correct use of content for social networks is allowed, moreover wellcomed.

Dienstag, 4. Februar 2014

SILVER MEDAL for Kneipp-Garden - CONGRATULATION!!!

We have recieved a silver medal for the Kneipp-Garden at the international Garden Exposition in Sun-Cheon! Congratulation to all students and Professors to this reward. You did it, great!

Freitag, 17. Mai 2013

Suncheon 2013 - ein Rückblick: 03.06.2013, 18:30 Uhr, Gerd- Erbslöh- Saal der Hochschule Geisenheim University




Hier eine offizielle Einladung der Geisenheim University, wir freuen uns auf einen tollen Abend:

der erste Abschnitt des Korea- Projektes: „From Idea to Making“ ist beendet; mit der Exkursion vom 06.-13.04 konnten wir die fertigen Schaugärten auf der Internationalen Gartenausstellung 2013, Suncheon, Korea besuchen, das Kneipp- Becken in Betrieb nehmen und darüber hinaus viele interessante Erfahrungen und Erkenntnisse zur Ausbildung an koreanischen Hochschulen, aber auch zu Land und Leuten gewinnen.
Dies alles ist und war nicht zuletzt möglich auf Grund der großzügigen Unterstützung der beiden Hochschulen und von Sponsoren aus der Wirtschaft, Verbänden, Stiftungen und Vereinen.
Wir möchten Ihnen allen in einer Präsentation an der Hochschule Geisenheim Einblicke in dieses Vorhaben geben und mit Ihnen den erfolgreichen Abschluß eines ersten Projektes feiern, welches, -so glauben wir-, Wert ist, in einer ständigen Kooperation zwischen der Seoul National University und der Hochschule Geisenheim eine Verstetigung zu finden.

Ich darf Sie im Namen aller Beteiligten herzlich zu unserem reich bebilderten Vortrag am

Montag den 03.06.2013 um 18:30  im Gerd- Erbslöh- Saal der Hochschule Geisenheim University einladen.

Die ca. einstündige Veranstaltung gibt nochmals einen Überblick über den gesamten Projektverlauf.

Die Veranstaltung findet unter der Schirmherrschaft der VEG - Geisenheim Alumni Association e.V. Geisenheim statt.

Ich bitte Sie diesen Termin in Ihrem Kalender vorzumerken und würde mich über Ihre Zusage sehr freuen.

Mittwoch, 1. Mai 2013

Workshop-Review - 03.06.2013 in Geisenheim



Für den 03.06.2013 ist ein "Workshop-Review" in der University Geisenheim geplant. Dort wollen die Studenten ihre Erfahrungen aus dem aktuellen Workshop in Korea, und teilweise sogar aus dem vorangegangenen Workshop, noch einmal zusammenfassen. Eingeladen sind alle Interessierten, egal ob Studenten, Unternehmen, Dozenten, öffentliche Vertreter, Eltern, oder, oder, oder... 

Eine offizielle Einladung bzw. Vorankündigung der Veranstaltung wird noch folgen.

Montag, 22. April 2013

Tag 7 - last Day



Am heutigen Tag hatten wir das letzte leckere Frühstück in unserer Unterkunft. Einiger der koreanischen Studenten haben uns anschließend das letzte Mal über den Campus geführt. Dabei wollten die meisten deutschen Studenten noch einige Andenken im College Store der Universität kaufen. Desweiteren besichtigten wir noch den Haupteigang der Seoul National University (Main entrance gate), dieser ist ein Hotspot für viele koreanische Menschen, da sie dort ihren Wunsch, an der Seoul National University zu studieren, äußern.


Anschließend ging es los zu per U-Bahn und Bus in das Viertel Myung-dong, um einer ausgiebige Shoppingtour zu genießen. Es wurden noch reichlich Andenken, Geschenke und allerlei Kleinigkeiten gekauft. Nach dem die koreanischen Studenten uns wieder freundlicherweise zum Hotel begleitet haben, da man in einer so großen Stadt wie Seoul ohne Stadtkenntnisse schnell den Überblick verlieren kann, wurden noch die letzen Sachen gepackt. Dann war es schon soweit und wir mussten uns von einander verabschieden. Im Bus zum Flughafen wurden noch einige Danksagungen an Prof. Helget und Herrn Küsters geäußert.

An dieser Stelle möchten die deutschen Studenten, Prof. Helget und Herr Küsters sich nochmals herzlichst bei allen teilnehmenden Studenten und Professoren der Seoul National University bedanken. Es war für uns ein tolles, spannendes und erfahrungsreiches Erlebnis.




Seoul Natinonal University 2013 – Never forget about this experience



Laura Abeler, Lisa Eufinger und Franz Christian Waleczek

Montag, 15. April 2013

Tag 6 - Day 6

Heute ging unsere Entdeckungsreise in Seoul weiter. Als erstes besuchten wir den SeonyudoPark, einen im industriellen Stil gehaltener Park, der aus einer stillgelegten Kläranlage entstanden ist.




Danach ging es zu Fuß weiter und wir legten einen Zwischenstopp bei Prunus Garden ein, wo wir mit Sandwiches und Kaffee versorgt wurden. Frisch gestärkt konnten wir dann die Seoul City Hall, ein Geschichtsmuseum und diverse andere Sehenswürdigkeiten besuchen. Doch unsere Tour war noch lange nicht zu Ende. Es warte noch der Secret Garden auf uns. Ein Park der früher nur den Adeligen vorbehalten war. 



Nach der Führung durch diese prachtvolle Anlage hatten wir eine Stunde Zeit um in diesem Stadtviertel shoppen zu gehen. Im Anschluss daran wurden wir zum Essen eingeladen, dieses Mal wieder in einem traditionellen südkoreanischen Restaurant. Mit vollen Bäuchen fuhren wir dann per Seilbahn auf den Berg zum Namsan Tower, von wo aus man einen herrlichen Ausblick auf das Lichtermeer von Seoul genießen konnte. 



Später ließen wir den Abend in einer Kneipe bei Bratwurst und deutschem Bier ausklingen. Es war der letzte Programmpunkt unserer Reise und der Abschied danach fiel uns allen sehr schwer.

Tag 5 - Day 5


Der gesamte heutige Tag widmete sich nur dem Design Charrette. Nach einem leckeren Frühstück im Hotel trafen sich alle deutschen und koreanischen Studenten in der Universität um gemeinsam den Innenhof des Gebäudes zu beplanen, indem alle Studienrichtungen der Grünenbranche beheimaten waren. 


Es wurde der Innenhof dieses Gebäudekomplexes beplant. Um einem Eindruck für den zu beplanenden Außenraum zu bekommen, wurde von jeder Gruppe ein Aufmaß erstellt. Dieses wurde allerdings nicht per Metermaß oder Bandmaß gemacht sonder per Fußaufmaß, was speziell für die koreanischen Studenten eine neue praxisorientierte Arbeitsweise war.



Anschließend ging es in den Kernbereich der Planung. Jede Gruppe machte dafür ein Brainstorming und entschied sich für die beste Idee. Dabei gingen die Ideen der Entwürfe in ganz verschiedene Planungsrichtungen. Es entstanden viele Planungsideen; von "360-Grad-Gärten" in der 3ten Dimension über "Landartgärten" bis hin zu Gärten mit verblüffenden Illusionen.





Nach einer Zwischenpräsentation mit Feedback wurden die Entwürfe weiter ausgearbeitet, wobei die Umsetzbarkeit mit in die weitere Planung einbezogen wurde. Nach einem sehr leckeren Abendessen das vom Südkoreanischen Landschaftsarchitekten Seungjong Yoo gesponsert wurde, an dieser Stelle nochmals einen herzlichen Dank hierfür, wurden die Abschlussergebnisse des Design Charrettes präsentiert. Ein ganz großer Dank geht an alle südkoreanischen Studenten, die letzes Jahr in Deutschland am Workshop teilgenommen haben, dieses Jahr aber leider aus zeitlichen Gründen nicht teilnehmen konnten, da die meisten derer an dem Abend anwesend waren und das gesamte Ambiente positiv aufgewertet haben. Es wurde jeweils der erste Preis für die beste Idee und für die beste Umsetzungsmöglichkeit vergeben. Der lange und anstrengende Tag endete um 23:30 Uhr nach der Verkündung der Sieger.




Autoren: Laura Abeler, Lisa Eufinger, Franz Christian Waleczek